30 Jahre Selbsthilfegruppe – Jubiläumsgottesdienst in der Auferstehungskirche

Ein Grund zum Feiern – mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Auferstehungskirche.

Der Gottesdienst stand unter der Motto “Zachäus steig vom Baum herunter. Heute will ich mit dir das Abendmahl halten!”
Die Erzählung des der biblischen Geschichte aus Lukas 19 wurde durch ein pantomimisches Anspiel zweier Behinderter bildlich in Szene gesetzt. “Egal wer du bist, egal was du bist – du bist immer an den Tisch des Herrn eingeladen!”
Ein Agapemahl wurde um einen festlichen gedeckten Tisch in der Mitte gefeiert. Behinderte und nichtbehinderte Erwachsene stand im Halbkreis und teilten sich Weißbrot und Weintrauben.
Die Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, Frau Steinlehner, hielt einen Rückblick über die Geschichte des Vereins und bedankte sich mit selbst hergestellten Likör bei den Gestaltern des Gottesdienstes.
Zum Abschluß des Abends wurde “Gottes Liebe ist so wunderbar” gesungen. Behinderte und Nichtbehinderte machten bei den dazugehörigen Bewegungen eifrig mit.

Die Pfarrfrau am e-piano


Jesus kommt


“Zachäus, steig vom Baum herunter! Noch heute will ich bei dir das Abendmahl halten!”


Behinderte und Nichtbehinderte teilen beim Agapemahl Weißbrot und Weintrauben.


Dank an die Musik


Danke


Danke


Danke, Frau Hager!