Die Totenglocken läuten für die namenlosen Menschen, die auf der Flucht ums Leben kommen

Viele tausend Menschen sind in den vergangenen Monaten und Jahren auf der Flucht nach Europa ums Leben gekommen. Immer wieder hören wir davon in den Nachrichten oder direkt von Flüchtlingen, die uns vom elendigen Sterben auf den Fluchtrouten durch die Wüste, auf dem Mittelmeer oder durch die südlichen Länder Europas berichten.

“Die Lebenden rufe ich. Die Toten beklage ich.” (Schiller in “Die Glocke”)

Zum Gedenken an diese Menschen haben das Rogate-Kloster Sankt Michael zu Berlin und der Kirchenkreis Schöneberg Kirchengemeinden aufgerufen, am Abend des 2. Oktobers, von 20:00 bis 20:15 Uhr die Totenglocke ihrer Kirche zu läuten. Als Pendant zur Tagesschau wollen wir damit an die Toten erinnern, mahnen und zum Gebet für tote und lebende Flüchtlinge aufrufen.

Auch die evangelische Auferstehungskirche in Töging beteiligt sich an dieser Aktion. Während dieser Zeit ist die Kirche zum stillen Gebet geöffnet.

totengedaechtnisglocke

2 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen

  1. […] Kirche in Töging und Neumarkt-St. Veit, die Kirche ist zum stillen Gebet […]

  2. […] Kirche in Töging und Neumarkt-St. Veit, die Kirche ist zum stillen Gebet […]

Kontaktieren Sie uns

Danke für Ihre Anfrage. Wir werden uns so bald wie möglich melden.

Sending

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an

Details vergessen?